Aufgrund der aktuellen Marktsituation kommt es bei vielen Produkten in den Bereichen  RFID-Chipkarten  /  RFID-Schlüsselanhänger  und  Kontaktchipkarten  zu Abweichungen in Preis und Lieferzeit. Wenden Sie sich daher bitte mit Ihrer Anfrage an unser  freundliches und kompetentes Team .

Chipkarten kontaktbehaftet / Kontaktchipkarten / Smartcards

Kontaktchipkarten oder auch SmartCards kennt jeder, welcher eine EC-Karte oder Kreditkarte verwendet. Grundsätzlich lassen sich Kontaktchipkarten in die Gattungen der reinen Speicherchips und der Prozessorchips unterteilen. Speicherchips nehmen Daten bis zu einer gewissen Größe bzw. Menge auf. Einige Arten von Speicherchips verfügen über einen Schreibschutz und werden für Bonus- oder Prepaid-Karten verwendet.

 Direkt zur Übersicht der Kontaktchipkarten 

Prozessorchips verfügen in Form eines Mikroprozessors über ein eigenes Betriebssystem sowie einen Arbeitsspeicher und können dadurch Daten verarbeiten, verschlüsseln und für verschiedenste Anwendungen bereitstellen. Das macht SmartCards zu sehr sicheren Chipkarten, was jeder im täglichen Leben mit seiner EC-Karte oder Kreditkarte selber erleben kann. Kontaktchipkarten werden aber auch mittlerweile in vielen anderen Bereichen vielfältig eingesetzt. So findet man SmartCards oft als Geldkarte oder SIM-Karte bei Anwendungen im privaten Bereich, aber auch als Sicherheitsausweis im Bereich vieler IT-Abteilungen von Firmen oder als Authentifizierungsmedium in Bereich der PKI.

SmartCards lassen sich auch fast beliebig mit RFID-Chips, also berührungslosen Transpondern kombinieren. Damit erzielt man zum Einen den Effekt, mit einem Identifikationsmedium zwei oder mehrere Applikationen nutzen zu können (wie zum Beispiel Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Bezahlvorgänge etc.). Zum anderen steigert man hierdurch die Sicherheit der Kontaktchipkarte / Hybridkarte. Eine Kombination mit einem Magnetstreifen (siehe EC-Karte oder Kreditkarte) ist ebenfalls möglich.

Eine weitere Variante Kontaktchipkarte stellen „Dual-Interface-Karten“ dar. Mit diesen SmartCards lassen sich sowohl kontaktbehaftete als auch kontaktlose Anwendungen steuern. Dual-Interface-Karten mit Prozessorchip bieten die Möglichkeit, weitere Chiptypen zu emulieren (wie zum Beispiel LEGIC®card-in-card sowie MIFARE Classic® und MIFARE DESFire® als Emulation oder Applet) und können so sehr vielfältig eingesetzt werden.

Selbstverständlich lassen sich kontaktbehaftete Chipkarten auch mittels eines Kartendruckers personalisieren. Hierbei muss lediglich beachtet werden, dass die Stelle, an welcher der Kontaktchip auf der Kartenoberfläche sitzt, beim Bedrucken der Karte entsprechend ausgespart wird. Selbstverständlich erhalten Sie alle Kontaktchipvarianten bei uns auch als veredelte SmartCard in Form von Offset- und Digitaldruck. 

Jetzt Angebot anfordern

Chipkarten kontaktbehaftet / Kontaktchipkarten / Smartcards

Übersicht Kontaktchipkarten:

Speicherchip

FM4442 256 Byte
FM4428
1 Kbyte
FM24C02 256 Byte
Ari 24LC02
256 Byte
Ari24LC16 
2 Kbyte
Ari24LC64 
8 Kbyte
Ari24LC128 
16 Kbyte
Ari24LC256 
32 Kbyte
Ari24LC512 
64 Kbyte

Prozessorchip

SLE78CFX3000P mit CardOS 5.0
SLE78CFX3000P mit CardOS 5.3   
SLE78CFX4000P mit SmartCafe 7.0
SLE66CX680PE mit StarCos 3.2 
IDPrime MD830 Level 3