Kartendrucker Magicard Prima 8

Der Re-Transfer-Kartendrucker Prima 8 von Magicard ist das Nachfolgermodell des Kartendruckers Prima 4 und verfügt über die gleichen Eigenschaften.

Dank der hier verwendeten Re-Transfer-Drucktechnologie lassen sich einfache Plastikkarten sowie auch kontaktlose (RFID) sowie auch kontaktbehaftete Chipkarten in exzellenter Drucktechnologie bedrucken und / oder personalisieren.





Kartendrucker Magicard Prima 8

Kartendrucker Magicard Prima 8

Kartendrucker Magicard Prima 8

Details zum Magicard Prima 8

  • Re-Transfer-Kartendrucker

  • als Simplex oder Duplex erhältlich (einseitiges oder beidseitiges Bedrucken)

Beschreibung: Kartendrucker Magicard Prima 8

Der Re-Transfer-Kartendrucker Prima 8 von Magicard ist das Nachfolgermodell des Kartendruckers Prima 4 und verfügt über die gleichen Eigenschaften.

Dank der hier verwendeten Re-Transfer-Drucktechnologie lassen sich einfache Plastikkarten sowie auch kontaktlose (RFID) sowie auch kontaktbehaftete Chipkarten in exzellenter Drucktechnologie bedrucken und / oder personalisieren.

Den Kartendrucker Prima 8 gibt es in den Ausführungen Simplex (für einseitigen Kartendruck) und Duplex (für beidseitigen Kartendruck mit integrierter Wendeeinheit).

In der Variante Simplex ist werksseitig direkt eine sogenannte Bend Remedy verbaut, das heißt, der Kartendrucker verfügt über ein zusätzliches Heizelement, damit die Plastikkarte durch die Hitzeeinwirkung, welche beim einseitigen Bedrucken entsprechend nur auf einer Seite erfolgt, nicht beim Bedrucken verbogen wird.

In der Ausführung des Duplex-Kartendruckers ist diese Funktion optional erhältlich.

In beiden Fällen erfolgt ein randloser (Edge-to-Edge) Aufdruck in Fotoqualität. Dadurch eignet sich der Prima 8 hervorragend zur Erstellung von Firmenausweisen, Schülerausweisen, Bibliotheksausweisen, Kundenkarten, Mitgliedskarten und sämtlichen Plastikkarten, welche professionell erstellt und im täglichen Leben zum Einsatz kommen sollen.


Für den Prima 8 sind zudem noch viele hilfreiche und nützliche Optionen verfügbar.

Für den Einsatz eines zusätzlichen Sicherheitsmerkmals ist beispielsweise der UV-Druck sehr gut geeignet. Hierbei werden unsichtbare Grafiken und Texte auf die Plastikkarte aufgebracht, welche erst unter Schwarzlicht wieder sichtbar werden.

Optional besteht auch die Möglichkeit, die Plastikkarten / Chipkarten mit einem zusätzlichen Laminat zu versehen. Mittels der hierfür zur Verfügung stehenden Laminiereinheit, welche zusätzlich an den Drucker über eine integrierte Infrarot-Schnittstelle an den Kartendrucker gekoppelt werden kann, können entweder standardisierte oder aber auch kundenspezifische Laminierfolien verwendet werden.

Dadurch wird die Plastikkarte / Chipkarte nicht nur widerstandsfähiger gegen mechanische oder äußere Einflüsse, sondern es kann auch ein zusätzlicher Mehrwert in puncto Sicherheit geschaffen werden.

Neben dem einfachen und professionellen Bedrucken von Plastikkarten gibt es auch die Möglichkeit den Prima 8 mit unterschiedlichen Codiermodulen auszustatten. Hierbei stehen Module zum Beschreiben von Magnetstreifen-Karten ebenso zur Verfügung wie Codiermodule für das Codieren von RFID-Karten (SmartCard, MIFARE Classic, MIFARE DESfire, iClass sowie andere Module auf Anfrage). So können Chipkarten für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche wie Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Follow-Me-Drucker oder bargeldloses Bezahlen in Mensa oder Kantine gleichzeitig bedruckt und codiert werden.